Artikel in der Kategorie Interessantes

Interessante und kuriose Dinge aus der Welt der Videospiele und Spieleentwicklung. Und manchmal auch Dinge, die ich einfach technisch interessant finde.

Es wurden 66 Artikel gefunden.

Pico-8 das Buch

PICO-8 ist eine kleine virtuelle "Fantasie"-Konsole, inklusive Bildschirm. Sie kommt mit fast allem, was man zum Entwickeln eines Spiels (oder anderen grafischen Anwendungen) benötigt. Allerdings ist man in den Möglichkeiten etwas beschränkt. So kann man zum Beispiel lediglich eine Auflösung von 128x128 Pixeln nutzen, und das auch nur mit 16 Farben. Man programmiert (LUA) nicht nur alles komplett im PICO-8, man erstellt darin auch die Grafiken, Sounds, Musik, etc. ...

Da fragt man sich natürlich schon, warum man sich das "antun" sollte. Jedoch macht es durchaus Spaß sich innerhalb dieses beschränkten Rahmens zu überlegen, was man damit anstellen kann.

Die Resultate lassen sich dann in Form von virtuellen Cartridges an andere PICO-8-Nutzer weitergeben. Man kann sie aber auch direkt nach HTML5 exportieren, wordurch dann jeder in den Genuss des Werkes kommen kann.

PICO-8 ist allerdings nicht kostenfrei, es kostet knapp 15$. Ich habe es nicht bereut. Der Entwickler ist immer fleißig und die Community dahinter mittlerweile schon recht groß.

Dadurch kam es nun auch zu einem Kickstarter-Projekt für ein PICO-8 Buch. Darin wird, mit viel Farbe und schön kantigen low-res Bildern, aufgezeigt, wie man Spiele mit PICO-8 programmiert. Die Kickstarter-Kampagne war erfolgreich. Das Buch wird in Deutsch und Englisch erscheinen.

[Link] Veröffentlicht am

Jemand hat eine Programmiersprache programmiert und zeigt wie es geht. Es ist zwar keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, allerdings beschreibt der Text sehr gut, welche Gedanken man sich dabei machen muss und was alles dazugehört. Im Text verlinkt ist auch der komplette Quellcode dazu.

When I started this project, I had no clue what I was doing, and I still don’t.

https://medium.freecodecamp.com/the-programming-language-pipeline-91d3f449c919

[Link] Veröffentlicht am

3D Engine im Doom-Stil

In einem kleinen Video Bisqwit zeigt, wie er eine 3D Engine im Doom-Stil schreibt. In C. Zuerst zeigt er, wie er einen Prototypen in Basic schreibt und erklärt dabei, wie eine solche Engine überhaupt funktioniert.

Das sieht alles sehr altbackend aus, ist es auch. Er erklärt in den knapp 20 Minuten aber viele interessante und essentielle Dinge darüber, wie 3D-Grafik funktioniert, und wie man sie umsetzt

https://youtu.be/HQYsFshbkYw

[Link] Veröffentlicht am

Serious Engine Quellcode veröffentlicht

Cro Team, die Entwickler hinter Serious Sam, haben vor einigen Tagen den Quellcode ihrer Serious Engine veröffentlicht, die damals für Serious Sam: The First Encounter und The Second Encounter zum Einsatz kam.

Zwar ist die Engine nicht mehr auf dem neusten Stand der Technik, dafür bietet sie aber interessante Einblicke und ist zudem gut kommentiert.

Alle weiteren Infos findet man hier: http://www.croteam.com/serious-sam-source-code-released/

[Link] Veröffentlicht am

Punch Club wurde 1,6 Millionen Mal illegal kopiert

Tiny Build haben eine interessante Statistik rausgegeben, in der sie ihre Verkaufszahlen und ihre Raubmordkopierrate aufbröseln. Interessant ist hierbei nicht nur, dass das Spiel ganze 1,6 Millionen Mal illegal kopiert wurde. Laut dieser Statistik waren die deutschen Spieler auch die ehrlichsten. Mit 46% haben hierzulande die meisten Spieler das Spiel auch gekauft.

Was mich persönlich dabei auch sehr interessiert hat, sind die Verkäufe für mobile Plattformen. Momentan hört man oft, dass man nur noch auf dem mobilen Markt das große Geld machen kann. Tatsächlich kamen 72,9% der Einnahmen durch die PC-Version (Windows/Mac/Linux).

Ansonsten findet ihr weitere interessante Details auf der Tiny Build Seite.

[Link] Veröffentlicht am

Sind Programmierer anhand ihres Codes identifizierbar?

Programmierer lassen sich anhand von ihrem Code wiedererkennen. Das gab es vor einem Jahr schon. Neu ist nun, dass das auch mit Binary klappt. Also auch kompilierter Code lässt relativ (zu 80%) zuverlässig Rückschlüsse auf den Programmierer zu. Interessant (aber eigentlich auch logisch) ist, dass alteingesessene Coder eher zu identifizieren sind als Neulinge. Liegt natürlich daran, dass ein junger Programmierer noch viel lernt und seinen Stil nach und nach entwickelt.

Den Text mitsamt formschönem Bild gibt es hier.

[Link] Veröffentlicht am