10 Jahre Owlboy, 30 Jahre Ron Gilbert und eine Engine im Doom-Stil – DevTalks #01

Wenn ich nichts zu tun habe höre ich mir gern mal die Geschichten an, die Entwickler so zu erzählen haben. Da es davon wirklich viele gibt, sammle ich einfach immer mal wieder ein paar Videos und Podcasts für den Blog und poste sie hier in gebündelter Form.

10 Jahre Owlboy

Owlboy ist ein Spiel, dass etwas unter dem Radar geflogen ist. Allerdings war das Spiel 10 Jahre lang in Entwicklung. Die Entwickler des Spiels, Jo-Remi Madsen und Simon Andersen erzählen in diesem halbstündigen Vortrag warum das so lang gedauert hat, wie sich das Spiel in all den Jahren verändert hat und was sie dabei selbst durchlebt haben.

 

30 Jahre Ron Gilbert

Ron Gilbert ist einer der Entwickler die mittlerweile eine sehr lange Vergangenheit in der Videospielindustrie haben und sich auch gern Interviewen lassen. Angefangen hat es mit Maniac Mansion und zuletzt hat er mit Thimbleweed Park seinem Namen noch mal alle Ehre gemacht.

Bei Google hat man ihn noch mal nach seinen Anfängen bei Lucas Arts gefragt, darüber geredet, was er privat gern spielt und das Thema Crowdfunding blieb natürlich auch nicht aus.

 

3D Engine im Doom-Stil

Und zum Abschluss ein kleines Video, in dem Bisqwit zeigt, wie er eine 3D Engine im Doom-Stil schreibt. In C. Zuerst zeigt er, wie er einen Prototypen in Basic schreibt und erklärt dabei, wie eine solche Engine überhaupt funktioniert.

Das sieht alles sehr altbackend aus, ist es auch. Er erklärt in den knapp 20 Minuten aber viele interessante und essentielle Dinge darüber, wie 3D-Grafik funktioniert, und wie man sie umsetzt.

Unity 5.6 veröffentlicht

Unity 5.6 steht nun zum Download bereit. Und damit wohl auch das letzte Feature-Update für Version 5.

Die großen Neuerungen sind unter anderem Verbesserungen und neue Möglichkeiten für die Licht-/Schatten-Darstellung, Vulkan-Unterstützung, ein großes Update für Partikeleffekte, ein neuer Videoplayer, Unterstützung für Facebook Gameroom und Google DayDream.

Mehr Infos, Beispiele und Demonstrationen findet ihr hier: https://blogs.unity3d.com/2017/03/31/5-6-is-now-available-and-completes-the-unity-5-cycle/

 

C++17 ist komplett

Das ISO-C++-Komitee hat verkündet, dass der C++17-Standard nun komplett ist. Über 100 Menschen haben daran gearbeitet den neuen Standard zu finalisieren. Nun müssen sie dem Ganzen noch etwas Feinschliff verpassen, bevor sie den neuen Standard offiziell veröffentlichen können. Und danach machen sich nun auch direkt an die Arbeit für C++20.

Die wichtigsten und interessantesten Neuerungen haben unter anderen heise.de ganz gut zusammengefasst. Das kann man hier nachlesen: https://www.heise.de/developer/artikel/C-17-Kleinvieh-macht-auch-Mist-3324790.html.

 

GameMaker Studio 2

Nach vielen Jahren, und einer Übernahme von YoYoGames, ist nun GameMaker Studio 2 erschienen. Mit dem Update bekommt man eine komplett überarbeitete Oberfläche, einen verbesserten Level-Editor und noch einiges mehr.

Nach kurzem Überfliegen der Demo-Version sieht das auch schon alles ganz gut aus. Die Oberfläche wurde von Grund auf neu erstellt. Der Level-Editor ist nun wirklich brauchbar. Der bietet jetzt mehrere Ebenen, eine bessere Verwaltung der Tilesets und noch einige andere Features, die man lang vermisst hat.
Auch der Bild-Editor hat neue Funktionen spendiert bekommen. Der ersetzt zwar immer noch keine Tools wie PyxelEdit oder aseprite, reicht aber vollkommen aus um Testgrafiken zu erstellen oder im Nachhinein kleinere Änderungen vorzunehmen.

Ich konnte leider keine komplette Liste der Änderungen oder Neuerungen finden. Das Hauptaugenmerk schien hier auf der GUI zu liegen. Das war auch bitter nötig. Gerade komplexere Projekte lassen sich nun besser bearbeiten, da man sich mit den Arbeitsflächen jedes Fenster so legen kann, wie man es gerne hätte.

Wer bereits eine lizenzierte Version von GameMaker Studio besitzt bekommt für das Upgrade auch 40%-50% Rabatt. Eine Testversion gibt es natürlich auch. Alle weiteren Infos bekommt man hier https://www.yoyogames.com.

Kleines Update zwischendurch

Hallöchen!

Ein paar Leute haben wieder angefragt wann, wie und wo es denn bald mal weitergeht. Ob ich zu diesem und jenem Thema ein Tutorial machen kann, etc..

Deswegen hier mal wieder eine kleine Info: Videos sind momentan nicht geplant, auch wenn ich das ein oder andere Thema gefunden habe, das sich dafür anbieten würde.
Aber da komme ich direkt zum Punkt; In den Videos und den Quelltexten, hier auf der Seite, gibt es einige Fehler und Abweichungen, die für etwas Verwirrung sorgen. Entweder sind es Tippfehler, veraltete Methoden oder schlicht eine falsche Herangehensweise (meist um die Tutorials etwas einfacher zu gestalten).

Momentan bin ich dabei, die Quelltexte zu prüfen, zu korrigieren und etwas zu modernisieren. Das Problem dabei ist allerdings, dass ich die Videos natürlich nicht ändern kann, was es schwierig macht die Neuerungen zu vermitteln. Auch ist es ein Krampf bei WordPress Quelltext-Updates einzupflegen, weshalb ich die hier noch nicht geändert habe.

Ein Gedanke war natürlich auch einfach alles neu zu machen. Was rein qualitativ eigentlich angebracht wäre. Aber das wäre nicht nur mit einem enormen Zeitaufwand verbunden. Dazu kommt, dass sich dann früher oder später eine ähnliche Problematik bemerkbar machen würde.
Dagegen spricht auch, dass es heute noch immer wieder Leute gibt, die das ganz toll finden, damit super zurechtkommen und Fehler auch selbst ausmachen können, oder sich gegenseitig in den Kommentaren helfen. Das ist super! Deswegen habe ich die Sachen auch noch nicht gelöscht.

Nun sieht mein Plan wie folgt aus:
Alle vorhanden Tutorials (also auch die Lua-Tutorials) werden überarbeitet. Zumindest in Textform. Ich werde also alles noch mal in Schriftform bringen. Quelltexte noch mal überdenken und alles so gestalten, dass ich hier und da noch zusätzliche Infos unterbringen kann, die nicht unbedingt notwendig aber hilfreich sind. So kann jeder für sich entscheiden wie weit er/sie bei einem Thema in die Tiefe gehen möchte.

Dann werde ich auch kleinere Texte zu ganz kleinen Themen veröffentlichen, die oft missverstanden wurden, oder einfach einen kleinen optionalen Tipp darstellen. Also die Dinge, für die ich nie ein Video machen wollte, weil sie sehr kurz ausgefallen wären.

Den zweiten Teil des SFML-Tutorials werde ich größtenteils über den Haufen werfen und auf ein etwas interessanteres Spiel am Ende hinarbeiten. Das kann aber noch etwas dauern. Also nagelt mich bitte nicht darauf fest! 😛

Mit den Quelltexten bin ich zu ca. 50% durch, die Texte dazu müssen aber größtenteils noch geschrieben werden, weshalb es noch ein Weilchen dauern kann. Bedenkt bitte, dass ich das in meiner Freizeit mache. Mehr aus Spaß an der Freude und nicht wegen den 3 Cent von YouTube ;).

Wenn es soweit ist, werde ich auch noch ein kleines Video dazu machen. In der Zwischenzeit werde ich euch hier und auch auf Twitter auf den Laufenden halten.

Lua und Löve2D Teil 7 – Noch mehr Grafik

In diesem Teil kümmern wir uns weiterhin um die Grafiken. Doch diesmal verpassen wir unserer Schlange ihr Aussehen. Das ist etwas aufwendiger, daher zeige ich das hier in einem eigenen Video. Wer (verständlicher Weise) nicht den gesamten Code aus dem Video abtippen will, findet ihn im Download, ein Stück weiter unter diesem Text.

Forum: http://board.level256.de
Downloads: http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=Love2D+Snake+Tutorial
Komplette Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLEKi_3CFmr1RLaVHcQH6WpZYPtfBVTFT8

Lua und Löve2D Teil 5 – Items einsammeln und wachsen

Im fünften Teil des Tutorials sorgen wir dafür, dass unsere Schlange nun endlich auch Items einsammeln und wachsen kann. Außerdem fügen wir nun endlich auch mal ein paar simple Grafiken ein.

Die Grafiken sind nicht sonderlich schön. Als falls jemand Alternativen bereitstellen möchte, darf er sich gern bei mir melden, oder sie einfach im Forum posten. 😉

Forum: http://board.level256.de
Downloads: http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=Love2D+Snake+Tutorial
Komplette Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLEKi_3CFmr1RLaVHcQH6WpZYPtfBVTFT8

Lua und Löve2D Teil 4 – Kollisionen

Diesmal sorgen wir dafür, dass die Berührung der Wände nicht ungestraft bleibt. Auch sich selbst sollte man als Schlange nicht essen. Das ganze machen wir mit einer einfachen Art der Kollisionsabfrage.

Forum: http://board.level256.de
Downloads: http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=Love2D+Snake+Tutorial
Komplette Playlist: https://www.youtube.com/playlist?list=PLEKi_3CFmr1RLaVHcQH6WpZYPtfBVTFT8

Contruct 2 Update mit UWP Unterstützung für Xbox One

Mit der Version R227 von Construct 2 (eine HTML5 Spiel-Engine) wurde nun die Unterstützung von UWP auf Xbox One eingeführt. Momentan befindet sich das Feature noch in der Beta. Doch es ist schon mal ein interessantes Zeichen dafür, wo die Reise mit den universellen Windows Programmen hingeht.

Durch die UWP (Universal Windows Platform) Apps ermöglicht Microsoft nach und nach eine einheitliche Codebasis für alle Windows 10 Plattformen. Xbox One ist eine davon. Vor kurzem wurde dafür eine Xbox One App veröffentlicht, mit der man seine Xbox als DevKit freischalten kann. So muss man kein lizenzierter Entwickler mehr sein, um für die Konsole entwickeln zu dürfen.

Außerdem gab es noch folgende Updates:

Beta support for UWP apps on Xbox One!
An updated certificate for the installer, which should avoid security warnings in some cases
Multiple fixes for issues in Safari on iOS
New WKWebView support for Cordova iOS apps, which significantly improves performance (which was also later updated to reduce memory usage and add video support)
Audio scheduling, which makes sample-accurate playback possible
Support for a new project format for the latest version of the Intel XDK, but note this is still being worked on by Intel.

 

Mehr Informationen zu diesem Update gibt es hier: https://www.scirra.com/construct2/releases/r227