Ein Spiel in 15 Minuten

Kann man ein Spiel in 15 Minuten programmieren? Sicherlich. Wenn man schnell genug tippen kann. Ich habe hier aber einfach mal aufgenommen, wie ich ein kleines Memory-Spiel programmiere und es anschließend kommentiert. Am Ende des Videos hat man ein funktionierendes Spiel, das natürlich sehr simpel ist und vor allem noch viel Raum für Verbesserungen und Ergänzungen bietet.

Falls ihr noch etwas daran herumwerkelt, lasst mir doch mal eure Ergebnisse zukommen. 🙂

Grafik und Quellcode gibt es hier: http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=memory

Das Tutorial zum Einrichten von SFML und Visual Studio 2013 findet ihr hier.

Spiele programmieren mit C++ und SFML 2.1 – Teil 6

Nachdem wir im letzten Teil die Gamestates realisiert haben, erstellen wir uns nun die Hauptprotagonisten unseres Spiels -die Paddel- und bringen sie dazu, sich zu bewegen.

Den Quellcode dazu gibt es ab sofort in einer komfortablen *.zip-Datei da es irgendwann einfach sehr unübersichtlich wird, sie alle direkt im Blog einzubetten.

Den Download gibt es hier: http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=Pong

Die Gamestate-Klasse

Diesmal erstellen wir uns die Basisklasse für unsere zukünftigen Gamestates. Diese ermöglichen es uns später zum Beispiel vom Hauptmenü in das eigentliche Spiel zu springen.

Mit einem Klick auf „weiterlesen“ kommst Du zum Video und weiteren Informationen.

Links zu den anderen Tutorials, die im Video genannt wurden:

Abstrakte Klassen und virtuelle Funktionen

Unique Pointer

Shared Pointer