Feature Request bei Wikipedia

Ein verzweifelter Python-Programmierer hat seinen Verbesserungsvorschlag direkt in den Wikipedia-Eintrag zu Python editiert. Da fragt man sich natürlich, ob er Wikipedia mit GitHub verwechselt hat, betrunken war, oder tatsächlich einfach nur sehr verzweifelt. Man weiß es nicht, aber es ist witzig. Finde ich.

Und dank MediaWiki kann man sich diesen Unsinn auch immer noch ansehen:

https://en.wikipedia.org/w/index.php?title=Python_%28programming_language%29&type=revision&diff=778852010&oldid=778850218

Tiled 1.0 wurde veröffentlicht

Tiled ist ein sehr beliebter Editor für Tilemaps. Er ist kostenfrei für Windows, Mac OS und Linux verfügbar. Knapp 1 1/2 Jahre war Version 1.0 in Entwicklung (das Tool selbst gibt schon seit 2004) und erblickt nun offiziell das Licht der Welt.

Das Tool ist einen Blick wert, wenn man den Map Editor nicht selbst schreiben will. Es gibt zahlreiche Bibliotheken für alle möglichen Sprachen, um das Dateiformat in sein Projekt zu integrieren. Neben Tiles kann man eigene Objekte platzieren und diesen auch eigene Eigenschaften zuweisen.
Es exportiert von Hause aus nicht nur in das eigene (offene) Format, sondern auch direkt json oder in eine lua-Datei. Die Export-Funktionen lassen sich auch via Plugins erweitern. Auch kann man über das Tool selbst shell-commands ausführen um so zum Beispiel sein Projekt direkt mit der Map auszuführen.

Das alles macht es zu einem wirklich nützlichen Tool, dass sich sehr individuell auf das eigene Projekt anpassen lässt.

Multiplayer VR mit Tablets – Fundus #002

Spieleentwickler sind überwiegend männlich, 34 Jahre alt und unzufrieden.

Laut der International Game Developers Association sind Spieleentwickler überwiegend männlichs, rund 34 Jahre alt und recht unzufrieden.

https://www.golem.de/news/spielentwickler-maennlich-34-jahre-alt-und-unterbezahlt-1704-127488.html

Nintendo-Programmierer programmierten auf einem NES ohne Keyboard

Zum Geburtstag von Kirby gibt es einen Interessanter Artikel über die Entstehung des Spiels. Vor allem die Tatsache dass sie anfänglich das Spiel auf einem NES (Famicom) mit einer Maus entwickeln mussten, wirkt etwas befremdlich. Also ganz ohne Tastatur. Aber hinter folgendem Link gibt es noch mehr sehr interessante Einblicke:  http://sourcegaming.info/2017/04/19/kirbys-development-secrets/

 

Multiplayer VR, getrackte Hüte und portable Tablets

In diesem Video wird demonstriert wie man mit einem Tablet Einblick in eine VR-Welt bekommt, in der ein anderer Spieler gerade unterwegs ist. Und wie man so lokale Multiplayer-VR-Spiele realisieren kann. Finde ich ganz pfiffig 😉

Amnesia Fortnight

Bei Double Fine ist es mittlerweile Tradition einen firmeninternen GameJam zu veranstalten, bei dem die Entwickler, für zwei Wochen, ihren Ideen freien Lauf lassen können. Dabei kommen oftmals viele gute Spielideen rum, die sie sonst wohl nie umgesetzt hätten. Stacking und Costume Quest beispielsweise. Aber auch Spiele die am Ende dann nicht mehr so gut umgesetzt werden konnten. Darunter Spacebase DF-9. Eine gute Idee, die am Ende leider nicht mehr so gut umgesetzt werden konnte. Bis das Spiel dann eingestellt wurde.

Aber was immer wieder nett anzuschauen ist, ist die Dokumentation dazu. Den ersten Teil davon habe ich hier mal eingebettet. Den Rest davon findet ihr dann entsprechend auf dem Kanal.