Multiplayer VR mit Tablets – Fundus #002

Spieleentwickler sind überwiegend männlich, 34 Jahre alt und unzufrieden.

Laut der International Game Developers Association sind Spieleentwickler überwiegend männlichs, rund 34 Jahre alt und recht unzufrieden.

https://www.golem.de/news/spielentwickler-maennlich-34-jahre-alt-und-unterbezahlt-1704-127488.html

Nintendo-Programmierer programmierten auf einem NES ohne Keyboard

Zum Geburtstag von Kirby gibt es einen Interessanter Artikel über die Entstehung des Spiels. Vor allem die Tatsache dass sie anfänglich das Spiel auf einem NES (Famicom) mit einer Maus entwickeln mussten, wirkt etwas befremdlich. Also ganz ohne Tastatur. Aber hinter folgendem Link gibt es noch mehr sehr interessante Einblicke:  http://sourcegaming.info/2017/04/19/kirbys-development-secrets/

 

Multiplayer VR, getrackte Hüte und portable Tablets

In diesem Video wird demonstriert wie man mit einem Tablet Einblick in eine VR-Welt bekommt, in der ein anderer Spieler gerade unterwegs ist. Und wie man so lokale Multiplayer-VR-Spiele realisieren kann. Finde ich ganz pfiffig 😉

Amnesia Fortnight

Bei Double Fine ist es mittlerweile Tradition einen firmeninternen GameJam zu veranstalten, bei dem die Entwickler, für zwei Wochen, ihren Ideen freien Lauf lassen können. Dabei kommen oftmals viele gute Spielideen rum, die sie sonst wohl nie umgesetzt hätten. Stacking und Costume Quest beispielsweise. Aber auch Spiele die am Ende dann nicht mehr so gut umgesetzt werden konnten. Darunter Spacebase DF-9. Eine gute Idee, die am Ende leider nicht mehr so gut umgesetzt werden konnte. Bis das Spiel dann eingestellt wurde.

Aber was immer wieder nett anzuschauen ist, ist die Dokumentation dazu. Den ersten Teil davon habe ich hier mal eingebettet. Den Rest davon findet ihr dann entsprechend auf dem Kanal.

Google-Suche für Programmierer, Pixelart-Tutorials und PICO-8 – Fundus #001

Google googelt jetzt besser für Programmierer

Die Google-Suche sucht nun besser nach Suchanfragen bezüglich Programmiersprachen. Unter anderem werden nun Sonderzeichen besser interpretiert. Zum Beispiel ==, ===, +=, oder das ++ nach dem CDas Doppelplus wurde bisher immer gern ignoriert, wodurch entsprechende Suchen manchmal weniger relevante Dinge hervorbrachten.

For example, c++17 will now return results related to the programing language and not the similarly named aircraft.

Mehr dazu hier: https://www.airsassociation.org/services-new/airs-knowledge-network-n/airs-articles/item/18538-google-search-is-now-better-at-technical-queries-about-programming-languages

Pixelart-Tutorials

Pedro Medeiros macht tolle Pixel-Art Tutorials in Form von animierten GIFs. Da gibt es nützliche Tipps zum Pixeln und Animieren. Kurz, knackig und schön visualisiert.

Die veröffentlicht er regelmäßig für Unterstützer auf seiner Patreon-Seite. Und für die Plebs gibt es regelmäßige Updates auf Twitter.

 

Wie programmiert man eine Programmiersprache?

Er hat eine Programmiersprache programmiert und zeigt wie es geht. Es ist zwar keine Schritt-für-Schritt-Anleitung, allerdings beschreibt der Text sehr gut, welche Gedanken man sich dabei machen muss und was alles dazugehört. Im Text verlinkt ist auch der komplette Quellcode dazu.

When I started this project, I had no clue what I was doing, and I still don’t.

https://medium.freecodecamp.com/the-programming-language-pipeline-91d3f449c919

PICO-8 – Das Buch

PICO-8 ist eine kleine virtuelle „Fantasie“-Konsole, inklusive Bildschirm. Sie kommt mit fast allem, was man zum Entwickeln eines Spiels (oder anderen grafischen Anwendungen) benötigt. Allerdings ist man in den Möglichkeiten etwas beschränkt. So kann man zum Beispiel lediglich eine Auflösung von 128×128 Pixeln nutzen, und das auch nur mit 16 Farben. Man programmiert (LUA) nicht nur alles komplett im PICO-8, man erstellt darin auch die Grafiken, Sounds, Musik, etc. …

Da fragt man sich natürlich schon, warum man sich das „antun“ sollte. Jedoch macht es durchaus Spaß sich innerhalb dieses beschränkten Rahmens zu überlegen, was man damit anstellen kann.

Die Resultate lassen sich dann in Form von virtuellen Cartridges an andere PICO-8-Nutzer weitergeben. Man kann sie aber auch direkt nach HTML5 exportieren, wordurch dann jeder in den Genuss des Werkes kommen kann.

PICO-8 ist allerdings nicht kostenfrei und kostet knapp 15$. Ich habe es nicht bereut. Der Entwickler ist immer fleißig und die Community dahinter mittlerweile schon recht groß.

Dadurch kam es nun auch zu einem Kickstarter-Projekt für ein PICO-8 Buch. Darin wird, mit viel Farbe und schön kantigen low-res Bildern, aufgezeigt, wie man Spiele mit PICO-8 programmiert. Die Kickstarter-Kampagne war erfolgreich. Das Buch wird in Deutsch und Englisch erscheinen.

 

Kleines Update zwischendurch

Hallöchen!

Ein paar Leute haben wieder angefragt wann, wie und wo es denn bald mal weitergeht. Ob ich zu diesem und jenem Thema ein Tutorial machen kann, etc..

Deswegen hier mal wieder eine kleine Info: Videos sind momentan nicht geplant, auch wenn ich das ein oder andere Thema gefunden habe, das sich dafür anbieten würde.
Aber da komme ich direkt zum Punkt; In den Videos und den Quelltexten, hier auf der Seite, gibt es einige Fehler und Abweichungen, die für etwas Verwirrung sorgen. Entweder sind es Tippfehler, veraltete Methoden oder schlicht eine falsche Herangehensweise (meist um die Tutorials etwas einfacher zu gestalten).

Momentan bin ich dabei, die Quelltexte zu prüfen, zu korrigieren und etwas zu modernisieren. Das Problem dabei ist allerdings, dass ich die Videos natürlich nicht ändern kann, was es schwierig macht die Neuerungen zu vermitteln. Auch ist es ein Krampf bei WordPress Quelltext-Updates einzupflegen, weshalb ich die hier noch nicht geändert habe.

Ein Gedanke war natürlich auch einfach alles neu zu machen. Was rein qualitativ eigentlich angebracht wäre. Aber das wäre nicht nur mit einem enormen Zeitaufwand verbunden. Dazu kommt, dass sich dann früher oder später eine ähnliche Problematik bemerkbar machen würde.
Dagegen spricht auch, dass es heute noch immer wieder Leute gibt, die das ganz toll finden, damit super zurechtkommen und Fehler auch selbst ausmachen können, oder sich gegenseitig in den Kommentaren helfen. Das ist super! Deswegen habe ich die Sachen auch noch nicht gelöscht.

Nun sieht mein Plan wie folgt aus:
Alle vorhanden Tutorials (also auch die Lua-Tutorials) werden überarbeitet. Zumindest in Textform. Ich werde also alles noch mal in Schriftform bringen. Quelltexte noch mal überdenken und alles so gestalten, dass ich hier und da noch zusätzliche Infos unterbringen kann, die nicht unbedingt notwendig aber hilfreich sind. So kann jeder für sich entscheiden wie weit er/sie bei einem Thema in die Tiefe gehen möchte.

Dann werde ich auch kleinere Texte zu ganz kleinen Themen veröffentlichen, die oft missverstanden wurden, oder einfach einen kleinen optionalen Tipp darstellen. Also die Dinge, für die ich nie ein Video machen wollte, weil sie sehr kurz ausgefallen wären.

Den zweiten Teil des SFML-Tutorials werde ich größtenteils über den Haufen werfen und auf ein etwas interessanteres Spiel am Ende hinarbeiten. Das kann aber noch etwas dauern. Also nagelt mich bitte nicht darauf fest! 😛

Mit den Quelltexten bin ich zu ca. 50% durch, die Texte dazu müssen aber größtenteils noch geschrieben werden, weshalb es noch ein Weilchen dauern kann. Bedenkt bitte, dass ich das in meiner Freizeit mache. Mehr aus Spaß an der Freude und nicht wegen den 3 Cent von YouTube ;).

Wenn es soweit ist, werde ich auch noch ein kleines Video dazu machen. In der Zwischenzeit werde ich euch hier und auch auf Twitter auf den Laufenden halten.

So geht es nun weiter

So liebe Leute, ich habe neues Video erstellt in dem ich erkläre, was in Zukunft noch so auf meinem Kanal passiert. Dazu gibt es kleines Timelapse zu meinem Snake-Klon, den ich Lua programmiert habe.

Achja, wenn ihr schon mal hier seid, könnt ihr auch gern mal auf level256.de vorbeischauen. Dort gibt es nun wieder ein Forum 😀

Hier geht es direkt zum Video: *Klick*

Wann geht es weiter?

Hallo liebe Zuschauer,

hin und wieder erhalten ich Nachrichten mit der Frage, wann es denn weiter geht, auf dem Kanal. Diese Frage kann ich leider nicht mit 100%iger Sicherheit beantworten. Und bevor ich mir nicht 100%ig sicher bin, und nur noch eine (technische) Apokalypse das Einhalten meines Versprechens aufhalten kann, werde ich ein solches Versprechen nicht (mehr) versprechen bzw. etwas ankündigen. Ankündigungen sind sowieso immer doof.

Als Alternative bzw. Ergänzung zu meinen Videos empfehle ich aber immer wieder gern diverse Bücher. Bücher vermitteln das Wissen rund um C++ und SFML auch viel umfangreicher und vor allem Lückenfreier, sofern sie auch gut sind. Eine kleine Liste habe ich ja bereits angefertigt. Hier findet ihr diese.

Ansonten möchte ich noch sagen, dass ich die Seite und den Youtube-Kanal nicht vergessen habe. Vielen lieben Dank an alle, die mir geschrieben haben. Es wird weitergehen sobald ich wieder Zeit und Lust habe.

 

PGP-Key

Ich habe nun einen PGP-Key für meine Combobreaker Mail-Adresse bereitgestellt. Wer möchte ist herzlich dazu eingeladen mir Mails künftig verschlüsselt zukommen zu lassen.

GnuPG-Schlüssel: http://combobreaker.de/mail@combobreaker.asc

Details:
Zertifikatstyp: 4,096-Bit RSA
Schlüssel-Kennung: 14CC36CC
Fingerabdruck: 9350 4954 6C89 BBFC FB35 5A9B 1ABF 0E41 14CC 36CC

Die Daten sind auch im Impressum zu finden.

Buchempfehlungen

Die Spieleprogrammierung mit C++ lernt man nicht allein durch Video- und Texttutorials. Es gibt immer Themen und Details die von einzelnen Tutorials nicht abgedeckt werden (können).
Daher (und weil ich hin und wieder danach gefragt werde) habe ich hier mal eine kleine Liste mit Buchempfehlungen für Anfänger und „Fortgeschrittene“ zusammengetragen. Die Liste beschränkt sich weitestgehend auf deutschsprachige Bücher, mit Ausnahme der letzten Bücher, da es zum Thema SFML leider noch keine deutschsprachigen Bücher gibt.

 

C++ für Spieleprogrammierer

cppfuerspieleprogDieses Buch ist meiner Meinung nach der perfekte Einstieg für angehende Spieleprogrammierer. Es vermittelt alle nötigen Grundlagen in einem lockeren und verständlichen Schreibstil. Die meisten Beispiele und Erklärungen haben auch einen Bezug zu Spielen.

 

 

 

 

Der C++-Programmierer: C++ lernen – professionell anwenden – Lösungen nutzen

dercppprog

Ohne Spielbezug, dafür aber sehr umfangreich. Es bietet einen umfangreichen Einstieg in C++, geht aber auch weit darüber hinaus und ist dadurch als Nachschlagewerk sehr gut geeignet.

 

 

 

 

Effektiv C++ programmieren – Klassiker-Ausgabe: 55 Möglichkeiten, Ihre Programme und Entwürfe zu verbessern (Programmer’s Choice)

Dieses Buch sei jedem empfohlen, der die Grundlagen beherrscht und seinen Code und Stil verbessern möchte. In vielen sinnvollen und kurzen Beispielen werden hier noch mal Tipps und Verbesserungsvorschläge geboten, die einem das Leben mit C++ erleichtern werden/können.

 

3D-Spieleprogrammierung mit DirectX 9 und C++

3dspieleWenn auch veraltet, bietet es dem Leser einen guten Einstieg in die Welt der 3D-Grafik- und Spielprogrammierung. Da die aktuelle Auflage leider immer noch etwas veraltet ist funktioniert der Code teilweise nicht mehr mit aktuellen Tools. Dafür findet man aber auf spieleprogrammierer.de ein aktualisiertes Archiv aller Projektdateien.

 

 

 

Die Kunst des Game Designs: Bessere Games konzipieren und entwickeln (mitp Professional)

In diesem Buch geht es nicht um Programmierung, dafür aber um Entwicklung. Also um die Entwicklung eines Spiels, einer Story, die Ausarbeitung einer Spielidee… halt um den ganzen Kram der die Ursprüngliche Idee erst zu einem Spiel macht.

 

SFML Game Development

sfmlEin Buch, das ebenfalls nicht mehr sonderlich auf C++-Grundlagen eingeht, sich dafür aber voll und ganz mit der Programmierung eines Spiels mit SFML 2 befasst. Leider nur auf englisch erhältlich.

Hinweis: Mit dem Gutscheincode „sfgde50“ bekommt ihr 50% Rabatt auf SFML-Bücher bei PACKT Publishing (Stand: 15.09.15).

 

 

 

Vlogcast – Quellcode und Verlosung

Den Quellcode und entsprechende Assets habe ich mal in eine Zip-Datei gepackt und hochgeladen. Es kann natürlich sein, dass ich den Code im Laufe des Tutorials hier und da noch mal bearbeite. Ist also eher als temporäre Geschichte zur Überbrückung der Pause gedacht. 😉

http://combobreaker.de/uploads/tutorials/index.php?dir=Pong

Wenn ihr in die Lostrommel für die Verlosung möchtet, dann bitte hier bis Sonntag den 17.08.14 16:32 Uhr einen Kommtar hinterlassen. Wie im Video erwähnt wird nicht jeder Kommentar veröffentlicht. Wenn ihr einfach nur teilnehmen möchtet, ohne dass der Kommentar veröffentlicht wird, schreibt das am besten so rein. 🙂

 

Sommerpause

Hallo!

Momentan ist der Kanal in einer unangekündigten Sommerpause. Kann sich auch mal wieder etwas ziehen. Ja ja, ich weiß, ich gelobte Besserung was die regelmäßige Veröffentlichung der Tutorials angeht, aber ich schaffe es momentan leider nicht.

Und außerdem ist es einfach viel zu warm 😛